Das Elektrizitätsmuseum

Im Reigen der vielen Museen Lissabons gehört das Museu da Eletricidade am Tejoufer sicher nicht zu den ersten Adressen, doch Technikinteressierte werden hier bestimmt glücklich. Die schöne Ziegelsteinfassade des ehemaligen, 1908 errichteten Kraftwerks ist von weitem her sichtbar. Von den historischen Sehenswürdigkeiten des Stadtteils Belém sind es nur wenige Gehminuten bis zum Elektrizitätsmuseum, das 1990 seine Pforten öffnete.

Hier werden anhand der im Original erhaltenen Maschinen die Arbeitsabläufe des Kraftwerks demonstriert. Besonders beeindruckt hat mich als technisch nicht sonderlich interessierten Menschen die Sammlung historischer Fotografien, die die Arbeitsbedingungen und den Alltag des Kraftwerks zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts sehr eindrücklich dokumentieren.

Da der deutsche Wikipedia-Artikel zum Elektrizitätsmuseum alles Sehenswerte ausführlich beschreibt, möchte ich an dieser Stelle auf diesen Beitrag verweisen. Für einen Museumsbesuch sollte man ein bis zwei Stunden einplanen.

Museu da Eletricidade - EDP
Avenida de Brasília, Central Tejo
Dienstag-Sonntag 10-18 Uhr, Eintritt frei

Stand: März 2015












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen