Restaurante Os Courenses

Zugegeben: falls man plant, mit seiner besseren Hälfte einen romantischen Abend in Lissabon zu verbringen, ist man hier völlig falsch. Das im Stadtteil Alvalade gelegene Restaurant Os Courenses ist mit seinen mehr als 120 Plätzen laut und betriebsam, mehr als zehn Kellner wuseln ständig geschäftig zwischen den eng beieinander stehenden Tischreihen umher.

Bei meinen ziemlich häufigen Besuchen ist das Lokal eigentlich immer bis auf den letzten Platz gefüllt, oftmals müssen wir sogar auf einen freien Tisch warten.

Gewartet habe ich bislang immer gerne, denn alleine die Gerichte auf den Tischen der anderen Gäste zu betrachten, lässt mir schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Mit ein wenig Glück bekommt man dazu noch den ehemaligen portugiesischen Nationaltrainer Paulo Bento zu sehen, dessen Eltern in der Nachbarschaft eine Metzgerei hatten und der noch heute ein oft gesehener Gast der Courenses ist.

Wenn man schließlich einen freien Tisch erobert hat, stellt sich eigentlich nur noch die quälende Frage, ob man sich lieber für Fisch oder Fleisch entscheidet, denn beides gibt es hier in hervorragender Qualität.

Mein absolutes Lieblingsgericht sind die Secretos de Porco Preto, auf der Holzkohle gegrillte Filets vom schwarzen Schwein, die mit hauchdünn geschnittenen, knusprig frittierten Kartoffelscheiben serviert werden. Auch zu einer Posta de Vitela à Mirandesa, wunderbar saftig gegrillte Kalbssteaks aus dem Nordosten Portugals, kann ich eigentlich nie nein sagen. Dazu eine Flasche des guten Hausweins für 6 Euro und schon bin ich rundum glücklich.

Diejenigen, die Lust auf Maritimes verspüren, können neben gegrillten Fischen wie Dorade, Lachs, Meerbrasse, Seezunge und Zackenbarsch auch für deutsche Zungen eher ungewöhnliche Gerichte wie Arroz de Lampreia (Neunaugen-Reis), Pargo Assado no Forno (Im Ofen gebratener Snapper) oder Filetes de Polvo (Krakenfilets) ausprobieren.

Da die Portionen zumindest für meinen Appetit mehr als reichhaltig sind, muss ich meistens schweren Herzens auf einen Nachtisch verzichten, so verlockend das Angebot an regionalen Leckereien auch sein mag. Beim ersten Besuch sollte man sich aber zumindest eine der zahlreichen Süßspeisen nicht entgehen lassen. Zur Not verschafft ja anschließend ein kleiner Verdauungsschnaps wieder Linderung. 

Os Courenses
Rua José Duro 27D, Telefon 210 469 514
Montag bis Freitag 11.30-15.30 Uhr und 19-22 Uhr, Samstag 11.30-15.30 Uhr

Stand: März 2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen