Praça do Comércio oder Terreiro do Paço?

Immer wieder soll es vorkommen, dass sich Touristen nach einem Rundgang über den Praça do Comércio (Handelsplatz) frohen Mutes auf die Suche nach einem vermeintlich weiteren sehenswerten Ort in der Innenstadt machen, dem Terreiro do Paço (Schlossplatz). 

Um künftigen Besuchern der Stadt ein ähnliches Schicksal zu ersparen sei an dieser Stelle verraten, dass es sich hierbei um zwei Namen für den gleichen Ort handelt, nämlich für den zum Tejo hin offenen, von alten Ministeriumsgebäuden flankierten Platz, in dessen Mitte die Reiterstatue des stolzen Dom José I wacht.

Terreiro do Paço hieß einer der schönsten und bedeutendsten Plätze Lissabons bis zum verheerenden Erdbeben 1755, weil sich hier das königliche Schloss befand. Seit dem Wiederaufbau der Stadt durch den Marques de Pombal heißt der Platz offiziell seit mehr als 200 Jahren Praça do Comércio.

Viele Einheimische jedoch nennen ihn einfach weiterhin Terreiro do Paço, und selbst die Metrostation sowie das Fährschiffterminal tragen diesen Namen. Wer also zum Praça do Comércio möchte, kann statt dessen auch getrost zum Terreiro do Paço gehen. Man gelangt in jedem Fall ans richtige Ziel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen